Vom Burgtheater zu FONDA
Vom Burgtheater zu FONDA

Vom Burgtheater zu FONDA

14.04.2021 | PRESSEINFORMATION

Mit Barbara Pöcksteiner, Gloria Witkowski und Philipp Reiter bekommt die Wiener Agentur für digitale Medien und Kommunikation Neuzugänge in den Bereichen Projektmanagement, Kreativkonzeption und UX/UI-Design. Auch bei der Tochterfirma FONDA LABS gibt es Zuwachs im Team.

Wien, 14. April 2021. Neben der 2017 gegründeten Tochterfirma FONDA LABS kann die Wiener Agentur auch in herausfordernden Zeiten wie diesen ein Wachstum verzeichnen. Alexander Reiberger, Geschäftsführer von FONDA: “Wir freuen uns und sind vor allem dankbar, dass wir seit Beginn der Corona-Krise keine Kurzarbeit einführen mussten, sondern unser Team sogar vergrößern konnten.” Barbara Pöcksteiner und Philipp Reiter verstärken das Unternehmen im Projektmanagement und der Kreativkonzeption, Gloria Witkowski im Bereich UX/UI-Design.

Barbara Pöcksteiner ist gebürtige Wienerin und arbeitete zuvor in einer Digitalagentur, bei der sie Kund:innen aus verschiedenen Branchen in der strategischen und operativen Umsetzung von Marketingprojekten mitbetreut hat. Ihr Bachelorstudium absolvierte sie in Germanistik und arbeitete vier Jahre lang im Burgtheater, wo sie unter anderem als Mitarbeiterin in der künstlerischen Direktion von Karin Bergmann tätig war. Ihren Master machte Barbara Pöcksteiner in Marketing- und Salesmanagement an der FHWien der WKW.

Philipp Reiter bringt langjährige Expertise im Marketing-Management mit und arbeitete unter anderem als Senior-Marketing-Manager im Industriesektor. Er studierte an der FH St. Pölten Telekommunikation und Medien und bereichert FONDA insbesondere durch die seltene Kombination aus Marketing- und Technik-Know-How. Zuletzt war Philipp Reiter im Bereich der Personaldienstleistung tätig und verantwortete hier zahlreiche Projekte als Online-Marketing-Manager. 

Gloria Witkowski, 2020 beim Nachwuchswettbewerb des ADC Art Directors Club ausgezeichnet, bereichert das Kreativteam im Bereich UX/UI-Design. Ihr Studium absolvierte sie in Marken- und Kommunikationsdesign und machte zusätzlich eine dreijährige Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin beim TÜV Rheinland. Nach Abschluss ihres Praktikums bei FONDA konnte sie direkt als Mitarbeiterin gewonnen werden. “Mit Gloria Witkowski haben wir eine talentierte Jungdesignerin an Board, welche besonders ein gutes Gespür für innovative Trends auszeichnet”, so Hans Auer, Art Director und Geschäftsführer bei FONDA.

Auch die in Oberösterreich ansässige Tochterfirma FONDA LABS, die sich auf die technische Umsetzung von digitalen Plattformen konzentriert, hat mit Cornelia Weichselbaum und Stefan Greß zwei neue Mitarbeiter:innen im Web-Development und freut sich über den Zuwachs.

ZURÜCK
TEILEN: