Der neue Webauftritt der Oesterreichischen Kontrollbank

Der neue Webauftritt der Oesterreichischen Kontrollbank

07.12.2017 | OeKB - Oesterreichische Kontrollbank

Nach der Konzeption des Gesamtkommunikationsauftritts für die OeKB Gruppe im Jahr 2016 kümmert sich FONDA nun sukzessive um den Relaunch sämtlicher Websites der Unternehmensgruppe.

Im Rahmen der Betreuung der Oesterreichischen Kontrollbank AG (OeKB) wurde die nächste Stufe gezündet: Auf Basis des von FONDA 2016 entwickelten Gesamtkommunikationskonzepts für die OeKB Gruppe, in dessen Rahmen mit „OeKB - Damit Wirtschaft wachsen kann“ auch ein neuer Claim implementiert wurde, steht nun der umfassende Relaunch des Webauftritts der Unternehmensgruppe auf dem Programm. 

Die Unternehmen der OeKB Gruppe mit ihren über 400 Mitarbeitern erbringen wesentliche und relevante Services für die österreichische Exportwirtschaft und den Kapitalmarkt, bieten Dienstleistungen für den Energiemarkt und sind Teil der österreichischen Entwicklungsfinanzierung. Sämtliche Aktivitäten der OeKB Gruppe haben einen deutlichen volkswirtschaftlichen Nutzen, stärken den Standort Österreich und unterstützen Österreichs Wirtschaft im globalen Wettbewerb. Zu den Töchtern und Beteiligungen der OeKB gehören unter anderem Österreichischer Exportfonds GmbH, Acredia Versicherung AG, Oesterreichische Entwicklungsbank AG, OeKB CSD GmbH und CCP Austria Abwicklungsstelle für Börsengeschäfte GmbH.

Emotional, übersichtlich, informativ, klar

An der Konzeption der zukunftssicheren Informationsarchitektur für die OeKB-Website feilte FONDA in enger Abstimmung mit der Kommunikationsabteilung, der IT-Abteilung sowie den Fachabteilungen der OeKB Gruppe. Erklärtes Ziel des Relaunches war die komplette Neuausrichtung der Gliederung und Präsentation der Produkte und Services der OeKB Gruppe – weg von der internen Organisationsperspektive, hin zur Kundenperspektive. FONDA unterstützte dabei auch die komplette Neuerstellung der Website-Inhalte: Die von 30 Fachexperten der OeKB gelieferten Rohinhalte wurden von FONDA-Textern in professionelle, suchmaschinenoptimierte und gut verständliche Texte umgewandelt– und zwar auf Deutsch und auf Englisch. Parallel wurden unter der Regie von FONDA mehr als 130 neue Fotos und rund 80 neue Infografiken erstellt, die dabei helfen sollen, die Produkt- und Servicewelt der OeKB zu veranschaulichen und den Website-Besucher durch eine eindrucksvolle Optik zu emotionalisieren. FONDA setzt auf der OeKB-Website trotz der Fülle an gebotenen Informationen auf ein schlichtes, starkes und eigenständiges Webdesign mit Fokus auf Klarheit und Übersicht – ganz nach dem Motto „Besser einfach“. Die technische Umsetzung erfolgte auf Basis der CMS-Plattform Magnolia in enger Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung der OeKB und dem IT-Dienstleister RISE.

50 Personen umfassendes Projektteam

„Bei der neuen OeKB-Website passt einfach alles: Inhalt, Design und Technik. Dieses hervorragende Ergebnis wurde nicht zuletzt dank des sehr kompetenten und außerordentlich engagierten Teams auf Kundenseite ermöglicht“, erklärt FONDA-Geschäftsführer Alexander Reiberger zusammenfassend. Das komplette Projektteam umfasste 50 Personen, allein auf Seiten der betreuenden Agentur FONDA waren 12 Mitarbeiter in den Website-Relaunch involviert. Anton Steffko, Leiter Marketing & Unternehmenskommunikation der OeKB fügt hinzu: „Die neue Website war für uns ein wichtiger Schritt, unsere hohe Kunden- und Serviceorientierung auch online abzubilden. Unser Online-Auftritt spiegelt nun unsere gelebte Partnerschaft auf Augenhöhe mit unseren Kunden wider. FONDA hat uns mit ihrem Erfahrungsschatz und der professionellen Herangehensweise überzeugt. Das Ergebnis, eine zeitgemäße, nutzerorientierte und dynamische Website, ist sehr zufriedenstellend.“

Nach dem Relaunch von Oekb.at, wird demnächst auch die von FONDA konzipierte, neue Website der OeKB-Tochter Oesterreichische Entwicklungsbank AG live gehen. In weiterer Folge stehen dann noch die Relaunches der Webauftritte der übrigen OeKB-Tochterunternehmen und Beteiligungen an.

ZURÜCK
TEILEN: